09.11.2018, 14:43 Uhr | Thorsten Mattick, Landesgruppenreferent
BERLIN INTERN DER INFOBRIEF
- Der 9. November - ein komplexer Erinnerungstag der deutschen Geschichte
- Jahresgutachten Sachverständigenrat 2018/19
- Sofortprogramm Pflege


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,
 
aus Anlass des für die Geschichte Deutschlands bedeutsamen und vielschichtigen Tages trat der Deutsche Bundestag am heutigen 9. November zu einer Gedenkstunde zusammen. Erinnert wird an die Ausrufung der ersten deutschen Republik vor 100 Jahren, aber auch an die organisierte Gewalt gegen die Juden bei der sog. Reichspogromnacht am 9. November 1938.
Auch an einem 9. November kam es zu der friedlichen Öffnung der Berliner Mauer im Jahr 1989, die den Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands eingeleitet hat. Die Gedenkrede zum Schicksalstag der Deutschen hielt heute Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier.

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung überreichte in dieser Woche das Jahresgutachten 2018/19 an die Bundesregierung. Prognostiziert wird ein Wirtschaftswachstum in diesem Jahr von 1,6 Prozent. Für das kommende Jahr rechnen die Experten mit einer Wachstumsrate von 1,5 Prozent. Es stehen keineswegs die Zeichen auf Rezession, wohl aber nehme das Wachstums-Tempo ab.

Ihr

Michael Stübgen, MdB
Landesgruppenvorsitzender
Zusatzinformationen
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© Die Landesgruppe Brandenburg der CDU/CSU Fraktion im Deutschen Brundestag Land Brandenburg  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.11 sec.